19 Fachkräfte für Palliative Care qualifiziert
Patient steht im Mittelpunkt   [mehr]
11 neue Betreuungshelfer /innen in der Altenpflege
KEB Zertifikat nach 160 Unterrichtsstunden  [mehr]
Bildungswerk: "familienfreundlicher Arbeitgeber 2016.-2019"
von Bertelsmann Stifung rezertifiziert  [mehr]
13 neue"Helfer/in in der Altenpflege"
KEB Zertifikatskurs erfolgreich abgeschlossen  [mehr]
WEITERE NEUIGKEITEN
Cloppenburg. Den mittlerweile elften KEB-Zertifikatskurs „Entlastender Dienst für Pflegende Angehörige“ hat das Bildungswerk Cloppenburg in Zusammenarbeit mit dem Haus der Senioren erfolgreich abgeschlossen. Dieses Mal haben 13 Personen den 40-stündigen Kurs mit abschließender Prüfung absolviert. Die behandelten Themen sind vielfältig und reichen vom Krankheitsbild Demenz über Beschäftigungsmöglichkeiten mit alten Menschen bis hin zum hilfreichen Gespräch. „Wir haben bislang gut 120 Personen ausgebildet“, verkündet eine der Koordinatorinnen und Prüferin Maria Albers auf der ... [weiterlesen]
Die Eltern-Kind- und Parensgruppen des Bildungswerkes versammelten sich in der Karwoche zu einem Krabbelgottesdienst. Etwa 20 Eltern mit ihren Kinder nahmen an dem Gottesdienst teil, der unter dem Motto „Der Weg Jesu zur Auferstehung“ stand und von Bärbel Schrand vorbereitet wurde. Kindlich verständlich wurde die Leidenszeit Jesu sowie die glorreiche Auferstehung mit Texten und Liedern den Kleinkindern näher gebracht. [weiterlesen]
In der Begleitung gibt es keinen „Königsweg“ Nach knapp einem Jahr haben zehn Frauen und vier Männer eine Weiterbildung für Trauerbegleitung mit KEB Zertifikat abgeschlossen. „Mittlerweile kommen die Teilnehmer nicht mehr nur aus der näheren Umgebung, sondern das Interesse ist bundesweit“, konstatiert Maria Wilken, Leiterin des Kurses.  Insgesamt umfasste der Lehrgang 200 Unterrichtsstunden. „Seit 2013 ist die Fortbildung vom Bundesverband für Trauerbegleitung als Grosse Basisqualifikation anerkannt und zertifiziert und erfüllt somit alle Standards auf Bundesebene“, berichtet Maria ... [weiterlesen]
In 100 Unterrichtsstunden bekamen die Teilnehmerinnen eine solide Grundausbildung in der EDV. Fünf Bausteine in zwei Semestern erledigten die Teilnehmer/innen unter der bewährten Leitung von Ursula Bekel. Drei Bausteine (Grundlagen Windows, Textverarbeitung Word und Tabellenkalkulation Excel) schlossen mit einer landeseinheitlichen Prüfung der katholischen Erwachsenenbildung (KEB) ab. Weiter wurde Powerpoint und Outlook unterrichtet. Die Kursleiterin bescheinigte allen Teilnehmer(n)innen eine hohe Motivation und nun einen überdurchschnittlichen EDV-Kenntnisstand, denn die ... [weiterlesen]
Zum dritten Mal hat in Brake eine Fortbildung „Palliative Care“ stattgefunden. Die Katholische Erwachsenenbildung Cloppenburg und der Landes Caritasverband Oldenburg führten diesen Lehrgang in Kooperation mit der Hospitalgesellschaft Jade-Weser mbH über 160 Stunden vor Ort durch.Insgesamt 16 Teilnehmer/innen aus der ambulanten und stationären Alten- und Krankenpflege aus verschiedenen Regionen haben erfolgreich teilgenommen. Der Lehrgang schloss mit einem landesweit anerkannten KEB Zertifikat ab. „Lebensqualität bis zuletzt ist das Anliegen von Palliative Care“, führt Maria Wilken vom ... [weiterlesen]
Nach sieben Monaten ist nunmehr der sechste berufsbegleitende Lehrgang „Palliative Care“ in Damme erfolgreich zu Ende gegangen. Gleich 15 Teilnehmerinnen aus der ambulanten und stationären Alten- und Krankenpflege haben teilgenommen. Den Lehrgang, der mit einem landesweit anerkannten KEB Zertifikat abschloss, hat das Bildungswerk Cloppenburg in Kooperation mit dem Landescaritasverband und dem Palliativstützpunkt Damme durchgeführt. „Lebensqualität bis zuletzt ist das Anliegen von Palliative Care“, führt Maria Wilken vom Bildungswerk aus. Palliative Care ist die umfassende und angemessene ... [weiterlesen]
Auf Einladung des Bildungswerkes Cloppenburg und des Hospizdienstes für den Landkreis Cloppenburg hat Dr. Martin Kreuels sein Buch „Männer trauern anders“ vorgestellt. Nach dem Tod seiner Frau, auf der Suche nach Antworten und in der Auseinandersetzung mit dieser Situation, hat Martin Kreuels seine Gedanken niedergeschrieben und es entstand das Buch „Männer trauern anders“. „Das Schreiben hat mir sehr geholfen, meine Gedanken zu sortieren und meine Gefühle auszudrücken“, beschreibt der Autor die Zeit während der schweren ... [weiterlesen]
Zusätzliche Betreuungskräfte kommen in Pflegeeinrichtungen zum Einsatz, wo Menschen mit psychischen, geistigen oder dementiellen Erkrankungen leben. Ziel ist, die Verbesserung der Lebensqualität durch Aktivierung- und Beschäftigung der Bewohner. Seit das Pflegestärkungsgesetz im Januar 2015 in Kraft getreten ist, ist der Stellenschlüssel für Betreuungshelfer erhöht worden. Betreuungshelfer unterstützen nicht nur Menschen mit einer erheblichen eingeschränkten Alltagskompetenz bei ihren alltäglichen Aktivitäten, sondern alle Heimbewohner sind einbezogen. Auf diese Aufgabe haben sich sechszehn ... [weiterlesen]
Neben Sprachkursen benötigen Menschen mit Migrationsgeschichte eine umfassende Unterstützung und Einführung in die oftmals fremden Lebensumstände. Integration kann gelingen, wenn jemand sie begleitet und ermuntert, sich zu vernetzen. Aus diesem Grund hat das Familienministerium ein Bundesprojekt aus der Taufe gehoben, das über vier bis sechs Jahre aus ESF-Mitteln(europäischer Sozialfonds) gefördert wird. Das Projekt“ EvA – Eingliedern, vernetzen und in Arbeit integrieren“ besteht seit Februar 2015 bei der Basys gGmbH des Bildungswerkes ... [weiterlesen]
Die Bundestagsabgeordneten Gabriele Groneberg besuchte kürzlich das vom Bundesfamilienministerium geförderte Projekt „Eva“ (eingliedern, vernetzen und in Arbeit integrieren), das seit dem Frühjahr 2015 bei der basys gGmbH, einer Tochterfirma des Kath. Bildungswerkes Cloppenburg durchgeführt wird. Gabriele Groneberg war auf das Projekt, das sich speziell an Mütter mit Migrationshintergrund richtet, aufmerksam geworden. Die Diskussion um die Fachkräftesicherung und Öffnung des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes von Migrantinnen nimmt vor dem Hintergrund der aktuellen stetig steigenden Zahlen von ... [weiterlesen]